Archiv

Kategorien

Weinrallye #43 Riesling Spätlese

Weinrallye #43 wurde zu einer Rallye für mich durch Bielefeld auf der Suche nach dem passenden Wein. Riesling Spätlese „nicht trocken“ und gern schon etwas gereift sollte es sein nach des Weinkaisers vorgaben.
Sowas habe ich nicht im Keller. Bzw. habe ich ja fast keinen Deutschen Wein im Keller. So musste ich eben die einschlägigen Weinhändler in Bielefeld mal konsultieren. Die Rallye durch Bielefeld hatte dann letztendlich doch vollen Erfolg. Ich hatte nun sogar die Wahl zwischen zwei passenden Weinen bei zwei Händlern. Viele der Bielefelder Weinhändler haben Wein mit dem unverkennbaren hellblauen Etikett vom Weingut Robert Weil im Sortiment, eben nur leider nicht die Spätlese.
Gleicher Wein aus 2 Jahrgängen: Robert Weil 2002er oder 2003er Kiedrich Gräfenberg Riesling Spätlese aus dem Rheingau. 2003 als untypisches heißes Jahr bekannt, fällt für mich aus. So ist es der 2002er Jahrgang geworden, der im Rheingau wohl kein Schlechter war,  jedenfalls laut Webseite Robert Weil. 

Dem Wein sieht man die gewisse Reife schon an, ein sehr intensives und dunkles aber noch strahlendes Gelbgold.

In der Nase ist die Reife auch schon zu spüren. Neben der leichten Petrolnote und etwas Wachs dominieren noch sehr schön die Zitrusfruchtnoten. Vor allem erinnert mich der Geruch an schöne reife Mandarine. Am 2. und 3. Tag ändert sich das Bild nicht sehr viel, eine leichte Dieselnote kommt hinzu.

Im Mund ein sehr eleganter Eindruck. Die Zitrusaromen spiegeln sich auch hier wieder. Mandarinenfrucht und dazu auch etwas von der bitteren Schale. Eine sehr angenehme, elegante nicht aufdringliche Süße sehr harmonisch ausbalanciert mit der präsenten Säure. In der Mitte eher schlanker, aber im Abgang eine enorme Länge dominiert von der angenehmen Säure.

Spätlese

2002er Kiedrich Gräfenberg Riesling Spätlese von Rober Weil

 

Ein sehr schöner Wein, der sicher bei Kennern und Liebhabern des restsüßen Rieslings seine Anhänger hat.
Mir persönlich fehlt leider bisher die Erfahrung mit der Rebsorte und vor allem dieser Prädikatsstufe Spätlese. Aber dafür ist das Web 2.0 ja auch da. Es bringt einen weiter. Man entdeckt neues. Z.B. auch die Twitter-Weinverkostungen haben mir den deutschen Wein näher gebracht.

Mehr zum Thema der 43. Weinrallye  jetzt natürlich bei den weiteren Weinrallye-Teilnhemern.

Thema Weinrallye im allgemeinen im Winzerblog

5 comments to Weinrallye #43 Riesling Spätlese

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>