Archiv

Kategorien

International GrenacheDay Sept. 23 2011

 Perrin Gigondas + Durieu Ch9dP 2006Durieu 2006 Ch9dPSaint Jean du Barroux, Ventoux

Wir zelebrieren den Grenacheday in unserem Dänemarkurlaub.

We celebrate the Grenacheday in our Denmark Holiday.

Neue Korkvariante?

Jedenfalls für mich ist dieser Korken neu.
korken2
Nach dem Abschneiden der Kapsel sah man es sofort. Da ist eine glänzende Schicht auf dem Korken. Erster Verdacht der Korken ist undicht. Der gute Rebensaft ist ausgetreten. Aber nein, er ist nicht feucht. Es ist wie ein Siegel. Aber kein Wachs, sondern weiches Gummi, aber es schimmert eindeutig echter Kork durch.
Das Öffnen der Flasche mit gewöhnlichen Pulltap’s Korkenzieher ging ungewöhnlich schwer. Kann Zufall sein, ist ja meine erste Flasche dieser Art. Aber auch auf der Unterseite des Korkens ist diese  millimeterdicke Gummischicht. Ansonsten echter Kork mit der Aufschrift „cleancork“. Das wird wohl die Herstellerbezeichnung sein. Scheint also industriell gefertigt zu sein, obwohl die unebene und nicht wirklich gleich dicke Gummischicht wie von Hand aufgetragen wirkt. Hält man die Nase an das Gummi nimmt man den typischen chemischen und leicht stechenden Gummigeruch wahr, wie man ihn auch von Vollplastikkorken kennt…
Sinn und Zweck dieser Schicht? Schutz des Weines gegenüber dem echten Kork wegen der TCA Gefahr? Eine Dichtheit, die einem vollem Naturkork näher kommt?

korken1
Ich bin auf eure Meinung gepannt und freue mich auf Kommentare.

Ach ja, der Wein war ein Roussanne 2006 VdT 13% Vol.
 von Cecile Chatain + Sebastien Wiedmann, Tain L’Hermitage
Er hat schon eine deutliche gelb goldene Farbe aber noch keine Reifenoten.

Kampf gegen die Fruchtfliegen etc.

Das leidige Problem im Sommer. Die Insekten mögen unseren so geliebten Wein genauso gerne wie wir. Vor allem die Fruchtfliegen sind lästig und verändern den Geschmack des Weins negativ. Ich glaube daher nennen sie manche auch Essigfliegen. Aber egal wir brauchen eine Lösung.

Bierdeckel aus Pappe ist aber leider auch ein „No Go“. Das muffige Papparoma schwebt sofort auch über dem Wein im Glas.
Vor einigen Jahren hat mich da Sieb meines Weintrichters auf die richtige Idee gebracht. Es passt genau über die Öffnung des Rotweinglases. Das Sieb aus Edelstahl ist geruchsneutral, läßt den Rotwein noch weiter atmen.
Nur wo bekommt man diese Siebe in größeren Stückzahlen her, ohne jedesmal den Trichter mit zu kaufen? Kontakt zum Hersteller WMF bracht mich nicht weiter. „Wird nicht einzeln verkauft…“ Nach langem Googeln habe ich dann die passende Bezugsquellen im Internet gefunden. Esoterik-Shops! Und scheinbar werden solche Siebe oft für Rächerwaren benutzt. Der von mir gefundene Shop hat ca. 20 verschiedene „Räucher-Siebe“ im Angebot. So hab ich dann schnell die für meine Gläser passenden Durchmesser gefunden 🙂
sieb1Nach Ankunft der Siebe in meinem Brifkasten waren sie natürlich alles andere als Geruchsneutral. Der Brief, die Rechnung und die Siebe rochen nach dem (Räucher-)Esoterikladen… Einmal in die Spülmaschine und anschließend Klarspülen, schon sind sie aber für unseren Zweck einsetzbar.
Und sie funktionieren: sieb2

 

 

 

 

 

 

 

Hat jemand Ahnung vom Patent anmelden? Oder wenigstens hab ich da wohl eine Marktlücke mit entdeckt? 🙂

Naja, für uns funktionierts jedenfalls super!

Gewillten Nachahmern nenne ich gerne die Adresse des Shops…